Skip to content

Powerstation mit 1000 Watt Vergleich & Kaufberatung 2023

Eine tragbare Stromversorgungsstation ist ein großes Akkupaket, das verschiedene elektronische Geräte aufladen und einige Haushaltsgeräte während eines Stromausfalls über einen längeren Zeitraum in Betrieb halten kann. Sie können die Station mit Hilfe von Solarzellen aufladen, was unter Umständen billiger ist als der Bezug von Strom – vor allem jetzt, wo die Energiekosten erheblich steigen.

Auch wenn Sie einen Weg finden möchten, um Ihre Stromrechnung zu senken, sollten Sie bedenken, dass tragbare Stromstationen nur eine begrenzte Energiemenge aufnehmen können. Tragbare Powerstation eignen sich hervorragend für den Fall eines Stromausfalls oder wenn Sie in der Wildnis campen und Ihre Geräte aufladen müssen, aber selbst die größten Modelle speichern nur genug Strom für ein paar Stunden.

Ein gutes tragbares Powerstation kann Geräte wie Ihren Kühl- oder Gefrierschrank einen ganzen Tag lang ohne Netzstrom betreiben, so dass Sie bei einem Stromausfall keine Sorgen haben müssen. Selbst ein preisgünstiges Powerstation kann Dinge wie Fernseher, Außenbeleuchtung und tragbare Projektoren mit Strom versorgen. Damit eignen sie sich ebenso gut für Gartenpartys wie als Energiequelle bei Stromausfällen.

Wenn Sie sich für ein tragbares Powerstation entscheiden, sollten Sie auf zwei Eigenschaften achten: Kapazität und Leistung. Die Kapazität gibt an, wie viel Energie die Batterie des Powerstation speichern kann. Die Leistung gibt an, wie viel Energie das Powerstation in einem bestimmten Moment liefern kann. Unsere Liste enthält Kraftwerke mit einer Kapazität von 1000 Watt.

Sie sollten auch darauf achten, dass Sie das richtige tragbare Powerstation für Ihre Bedürfnisse kaufen. Die meisten dieser Stationen sind für das Vereinigte Königreich, Europa oder die USA konzipiert, funktionieren aber möglicherweise nicht in anderen Teilen der Welt. Vergewissern Sie sich, dass Sie eine Stromtankstelle kaufen, die mit Solarzellen kompatibel ist, damit Sie sie überall aufladen können.

Wir haben diese tragbaren Stromtankstellen im Urlaub und zu Hause auf die Probe gestellt und geprüft, wie gut sie unter verschiedenen Bedingungen mit einer Vielzahl von stromfressenden Geräten und Gadgets funktionieren. Bei unserer Auswahl haben wir die Ladezeit, den Wirkungsgrad des Wechselrichters und die Batteriekapazität berücksichtigt. Außerdem haben wir auf Sicherheitsmerkmale wie eine automatische Abschaltung geachtet.

Beste Powerstationen mit 1000 Watt im Test

1. Jackery Explorer 1000 – Powerstation 1000 Watt Testsieger

Jackery Explorer 1000, 1002Wh Tragbare Powerstation Mobiler Stromspeicher mit 230V/1000W (Spitze 2000 W) Steckdose, USB und QC, Mobile Stromversorgung für Outdoors, Heimwerken und als Notstromaggregat
  • STROMVERSORGUNG FÜR UNTERWEGS – Unser Explorer 1000 ist die ultimative Powerbank der Premiumklasse mit großer kapazität in 1002Wh. Es ist geeignet für mehr als 90% aller Geräte wie wie Fehenseher, Elektrolüfter, Elektrogrill, Standmixer, Bohrmaschine, Autokühlschrank, Autostaubsauger usw. Der ideale Begleiter für unterwegs, beim Campen, im Garten oder als Notstromversorgung.
  • SCHNELLLADUNG ÜBER SOLARMODULE – Eingebauter Anderson-Eingang, Jackery Explorer 1000 Tragbare Powerstation kann mit 2 x SolarSaga 100W-Solarmodulen (nicht im Lieferumfang enthalten) durch einem SolarSaga Y-Parallelkabel (im Lieferumfang enthalten) verbunden werden und wird innerhalb von 8 Stunden schnell vollständig aufgeladen.
  • ÜBERZEUGENDE LEISTUNG – Die hochwertige Lithium-Ionen-Batterie mit langer Lebensdauer versorgt die zwei 230V/1000W Steckdosen (Spitzenwert 2000W), 2 x USB-C-Anschlüsse, 1x USB- A-Anschluss, 1 x Quick Charge 3.0 Anschluss und den 12V Autoanschluss mit genügend Power. Einfach aufzuladen mit Solarmodul, Netzteil oder im Auto. Abmessungen: 33,3 x 23,3 x 28,3 cm; Gewicht: 10 kg.
  • KLIMANEUTRAL & SICHER – Im Vergleich zu den traditionellen Generatoren ist Jackery Powerstation umweltfreundlicher und benötigt kein Benzin oder sonstigen Kraftstoff. Integrierter Solarladeregler mit MPPT-Technologie hilft dabei, die maximale Ladeeffizienz zu erreichen. Das BMS-Batteriemanagementsystem ermöglicht Überhitzungsschutz, Kurzschlussschutz, Überstromschutz und Überladeschutz für maximale Sicherheit.
  • AUSGEZEICHNETE QUALITÄT – Jackery ist spezialisiert auf nachhaltige Lösungen für die Outdoor-Stromversorgung. Unser Produktdesign ist Gewinner des Red Dot Awards 2016 und erfreut sich damit höchster Beliebtheit bei Hunderttausenden von Kunden weltweit.

Jackery, ein 2012 von einem ehemaligen Apple-Ingenieur gegründetes Unternehmen mit Sitz in Kalifornien, bietet eine der besten Lösungen für die Stromerzeugung im Freien auf dem Markt. Der Explorer 1000 im eleganten schwarz-orangefarbenen Design ist die beste tragbare Allround-Stromquelle, die wir testen durften. Mit einer Ausgangsleistung von 1.000 W kann dieser Akku nicht nur Laptops und Telefone mehrfach aufladen, sondern auch größere Geräte wie Kühlschränke bis zu 14 Stunden lang. Trotz all dieser Leistung ist er mit nur 10 kg leicht und tragbar.

Um die Kompatibilität mit allen Arten von Elektronik zu gewährleisten, stehen viele verschiedene Anschlussmöglichkeiten zur Verfügung – von USB-Anschlüssen bis hin zu einem Paar dreipoliger Standard-Steckdosen. Der Rein-Sinus-Wandler bildet den im britischen Stromnetz verwendeten Wechselstrom nach, so dass die Geräte genauso gut funktionieren, als wären sie an das Stromnetz angeschlossen. Der Jackery explorer 1000 ist nicht der effizienteste Generator auf dem Markt, aber er hat eine hohe Umwandlungsrate.

Powerstation mit 1000 Watt

Der explorer 1000 kann als Teil des Jackery Solargenerator 1000 Pakets erworben werden. Die in diesem Paket enthaltenen Komponenten sind vollständig netzunabhängig und umfassen zwei 100-W-Solarpaneele, mit denen die Station wieder voll aufgeladen werden kann. Je nach Wetterbedingungen kann dies bei direkter kalifornischer Sonne in nur acht Stunden geschehen. Umgekehrt kann es bei bewölktem Wetter im Vereinigten Königreich Tage dauern, bis das Ergebnis vorliegt.

Jackery Explorer 1000
  • Kapazität: 1.000W / 1.000Wh
  • Gewicht: 10 kg
  • Anschlüsse: USB-C, USB-A, Standard-UK-Stecker

Vorteile:

  • Große Ausgangsleistung
  • Robustes Design

Nachteile:

  • Teuer

2. Bluetti EB70 Powerstation 1000 Watt

BLUETTI Tragbare Powerstation EB70, 716Wh LiFePO4 Batterie-Backup mit 2 1000W AC Ausgängen (1400W Peak), 100W Typ-C, Solargenerator für Autoreisen, Netzunabhängig, Stromausfälle (Solarpanel Wählbar)
  • [Großartige Kapazität aber Kleine Größe] – Mit 716Wh LFP-Zellen und 1000W Wechselrichter kann das EB70 mit einem Gewicht von nur 9,3 Kg fast alle wichtigen Geräte unterwegs mit Strom versorgen, vom Telefon bis zum Elektroherd.
  • [Stromversorgung für Reise] – In einem Gerät, einschließlich einer 1000W AC-Buchse/100W PD/USB-A/DC 5521/Autoschnittstelle. Ein kabelloses 15W Ladegerät macht das Aufladen Ihres Telefons einfacher.
  • [Schnelles Aufladen] – Mit dem eingebauten MPPT-Controller kann die EB70 Powerstation innerhalb von 3 Stunden von 0 auf 80% aufgeladen werden. Es kann auch über 200W Solar- oder AC- Eingang aufgeladen werden.
  • [2500+ Lebenszyklen bis 80%] – Die EB70 übertrifft alle anderen in Bezug auf die Batterielebensdauer mit seinen ultrasicheren LiFePO4 Batteriezellen und der Premium BMS-Technologie, was ihn zu einem zuverlässigen und sicheren Strom-Backup macht.
  • [Was Sie bekommen] – BLUETTI EB70 tragbare Powerstation, Netzadapter, Solarladekabel, Autoladekabel, Benutzerhandbuch, 24 Monate Garantie und freundlicher Online-Kundendienst.

Mit der Bluetti EB70 erhalten Sie mehr Leistung für Ihr Geld als mit jeder anderen tragbaren Stromstation auf dem Markt. Außerdem verwendet dieses Produkt die langlebige LiFePo4-Technologie, die garantiert, dass die Leistung der Batteriezellen für mindestens 2.500 Ladezyklen nicht nachlässt. Obwohl die Kapazität von 716Wh geringer ist als die einiger teurerer Konkurrenten, ist das EB70 durch den Verzicht auf ein wenig Batteriegröße leichter und lässt sich leichter auf Reisen oder in den Urlaub mitnehmen.

Ganz zu schweigen davon, dass er sich viel schneller auflädt als andere Modelle – in nur vier Stunden, wenn er mit Netzstrom betrieben wird. Mit dem EB70 ist es einfach und bequem, immer in Verbindung zu bleiben. Mit seinen dreipoligen Steckdosen und dem Wechselrichter können Sie Ihre USB-Geräte und Geräte mit einer Leistung von bis zu 1.000 Watt aufladen.

Ganz gleich, ob Sie einen Kühlschrank, einen Laptop oder sogar einen Außenprojektor netzunabhängig mit Strom versorgen möchten, mit dem EB70 sind Sie bestens gerüstet. Ganz zu schweigen von dem kabellosen 15-W-Ladepad, das in die Oberseite der Station integriert ist und sich als nützlich erweisen könnte, wenn Sie Ihr Ladekabel nicht finden können.

  • Kapazität: 1.000W / 712Wh
  • Gewicht: 9,7 kg
  • Anschlüsse: Zwei USB-A-Anschlüsse, zwei USB-C-Anschlüsse, zwei britische Netzstecker, zwei DC 5521-Anschlüsse, kabelloses Laden mit 15 W

Vorteile:

  • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Langlebige LiFePo4-Akkutechnologie
  • Kabelloses Ladepad

Nachteile:

  • Geringere Kapazität

3. Goal Zero Yeti 1000X Powerstation 1000 wh

Die Goal Zero Yeti 1000X Portable Power Station ist eine neuere, kompaktere Version der ursprünglichen Yeti 1000 Lithium. Diese Energiestation ist perfekt für den Transport, da sie klein und leicht ist (14,4 kg). Außerdem ist sie einfach zu bedienen und damit ideal für den Urlaub oder Notfälle. Der Yeti hat eine Kapazität von 983 Wh und verschiedene Ausgänge, so dass er für fast alles verwendet werden kann, bis zu 1500 Watt.

Der Goal Zero Yeti 1000X hat verschiedene Ausgänge, wie USB-A und USB-C PD. Sie können sie gleichzeitig verwenden. Außerdem können Sie den Yeti 1000X auf verschiedene Arten aufladen. Zum Beispiel können Sie ihn über die Steckdose in 25 Stunden aufladen. Sie können ihn aber auch mit Solarzellen aufladen. Bei der Verwendung von Solarzellen dauert das Aufladen durchschnittlich 4 Stunden.

Beachten Sie, dass bei Verwendung des 8-mm-Eingangs die maximale Wattleistung 120 W beträgt, die angeschlossen werden kann. Goal Zero hat auch Zubehör entwickelt, mit dem Sie die Power Station noch effektiver nutzen können. Mit dem Yeti Link Car Charging Kit können Sie Ihren Yeti Lithium (1000 oder höher) während der Fahrt über die Lichtmaschine Ihres Autos aufladen.

Dies erfordert weniger Zeit als zuvor und kann in nur 2,5 Stunden erledigt werden. Ein weiteres Zubehörteil, der Yeti Tank, erhöht die Kapazität der Power Station noch weiter. Die Yeti Tank Erweiterungsbatterie enthält eine AGM-Batterie, die bis zu 1200 Wh (100 Ah) Energie speichert und damit 1,2 kWh zusätzliche Leistung für Ihr System bereitstellt. Der Yeti 1000X hat eine durchsichtige Frontplatte, damit Sie sehen können, wie viel Strom er verbraucht. Sie können sehen, wie viele Watt, Spannungen und Ampere verbraucht werden.

Sie können auch den Ladestatus der Batterie sehen und wie lange es dauert, sie zu laden. Der Timer zeigt an, wie lange der Yeti ein Gerät mit Strom versorgen kann. Wenn Sie auf der Suche nach einer tragbaren Stromquelle sind, mit der Sie Ihre Geräte immer dann aufladen können, wenn Sie sie am dringendsten benötigen, ist der Goal Zero Yeti 1000 Lithium eine hervorragende Wahl.

Wie sollten Sie die besten tragbaren 1000-Watt-Powerstationen auswählen?

Nachdem wir mehrere Modelle entdeckt hatten, verglichen wir ihre Eigenschaften und Spezifikationen, bevor wir uns für die Modelle entschieden, die unseren Anforderungen entsprachen.

powerstation 1000 watt test

Eine Batteriekapazität von 300 Wh oder mehr: Obwohl die Wattstunden (Wh) in Wattstunden berechnet werden, ist der praktische Nutzen einer Batterie oft geringer als ihre angegebene Kapazität. Eine Batterie mit einer Kapazität von 300 Wh kann ein Gerät mit einer Leistung von 300 W eine Stunde lang mit Strom versorgen, aber diese Zahl variiert aufgrund von Faktoren wie Effizienz und Temperatur.

Das bedeutet, dass ein Laptop, ein Projektor oder ein Ventilator, der fünf Stunden lang ununterbrochen in Betrieb ist, genauso viel Strom verbraucht wie ein 60-Watt-Gerät, das die gleiche Zeit lang in Betrieb ist. Aus diesem Grund haben wir nur Laptops, Projektoren und Ventilatoren mit hoher Akkukapazität berücksichtigt.

Für dieses Produkt ist eine Leistung von mindestens 200 W erforderlich: Wir haben nach Kraftwerken gesucht, die eine Leistung von mindestens 200 W erbringen können. Außerdem wollten wir leichte Stromstationen mit einer Leistung von mindestens 100 W finden, damit die Leute sie leicht transportieren können. Für das Aufladen von Handys und anderen kleinen Geräten reichen geringere Leistungen völlig aus. Wenn Sie jedoch mehrere Geräte gleichzeitig aufladen möchten, benötigen Sie eine Ladestation mit 100 W oder mehr.

Ein maximales Gewicht von 50 Pfund: Die meisten tragbaren Ladestationen sind zu schwer, um sie über eine längere Strecke zu Fuß zu tragen. Wir halten es jedoch für wichtig, dass die Gewichtsgrenze bei höchstens 50 Pfund liegt. Dies ist eine vernünftige Menge, die eine oder zwei Personen tragen können. Wenn es schwerer ist, wird es schwierig, das Powerstation bei einem Stromausfall zu transportieren.

Ein Design, das sowohl robust als auch tragbar ist: Die Qualität der äußeren Komponenten jedes tragbaren Powerstation wurde bewertet, einschließlich aller zusätzlichen Komponenten wie Räder oder Griffe. Um etwas so Schweres zu tragen, sind Griffe unerlässlich. Wir wollten, dass sie kratz- und scheuerfest sind, damit man sie häufig transportieren und im Freien verwenden kann.

Eine informative Anzeige: Wir haben uns für eine Anzeige mit einem geschätzten Prozentsatz der verbleibenden Ladung entschieden und nicht für eine Anzeige mit nur ein paar Strichen, obwohl die meisten tragbaren Ladestationen mit einer Batterieanzeige ausgestattet sind.

Mindestens eine Netzsteckdose: Da die meisten Geräte mit Wechselstrom betrieben werden, ist es wichtig, dass mindestens eine Steckdose vorhanden ist. Unsere besten tragbaren Laptop-Ladegeräte haben nur eine Steckdose, die nur Geräte mit geringerer Leistung mit Strom versorgen kann.

Keines der von uns empfohlenen USB-Ladegeräte verfügt über eine Steckdose. Obwohl wir einige Modelle mit einer einzigen Steckdose in unseren Leitfaden aufgenommen haben, haben wir Modelle mit mindestens zwei Steckdosen bevorzugt, damit Sie zwei Geräte gleichzeitig mit Strom versorgen können.

Mindestens zwei Schnelllade-USB-Anschlüsse: Sie sollten in der Lage sein, Ihre Geräte schnell aufzuladen, wenn Sie einen USB-A-Anschluss verwenden, der 2 Ampere oder mehr liefert. Wenn Sie einen Anschluss verwenden, der weniger Strom liefert, werden Ihre Geräte langsamer geladen.

Wir haben festgestellt, dass diese Technologie schneller ist als die Schnellladetechnologie, aber sie ist nicht unbedingt erforderlich. Mit diesen Anschlüssen können Sie eine Steckdose für andere Geräte nutzen, die mehr Strom benötigen, wie tragbare Bluetooth-Lautsprecher, Telefone und Tablets.

Das Produkt benötigt mindestens einen USB-C-Anschluss, einen 6-mm-Gleichstromanschluss und/oder eine Kfz-Steckdose: Mit einem USB-C-Anschluss, einem 6-mm-Gleichstromanschluss und einer Kfz-Steckdose (die meine Eltern, die Zigaretten rauchten, als “Zigarettenanzünder” bezeichneten) können Sie eine größere Anzahl von Geräten aufladen. Trotzdem haben wir nicht verlangt, dass jedes Modell mit allen drei Typen ausgestattet ist.

Aufladen über eine Netzsteckdose: Jedes Modell sollte immer über eine Netzsteckdose aufgeladen werden können, da sich die Akkus beim reinen USB-Laden sehr schnell entladen. Wenn Sie oft an Orten ohne Netzanschluss unterwegs sind, sollten Sie sich eine tragbare Stromquelle zulegen, die über ein Solarpanel oder eine Steckdose im Auto aufgeladen werden kann.

Mindestens eine einjährige Garantie: Dies ist kein alltägliches Produkt. Eine einjährige Garantie bedeutet, dass Sie das Produkt ein Jahr lang verwenden können, bevor sie abläuft. Wir haben uns auch den Ruf der Marke und die Online-Bewertungen der Nutzer angesehen, um Modelle zu finden, die wahrscheinlich lange Zeit gut funktionieren werden. Kein Akku hält ewig, aber die von uns ausgewählten Akkus sollten auch nach Ablauf der Garantiezeit noch funktionieren.

Gut erreichbare Kundenbetreuung: Wir haben bei jedem Unternehmen anonyme Anrufe getätigt, um herauszufinden, wie einfach es ist, jemanden zu erreichen und Hilfe zu bekommen, wenn wir ein Problem haben. Wir haben uns angeschaut, wie viel Leistung jedes Unternehmen für den Betrag, den Sie ausgeben würden, anbietet. Auch wenn sich die Preise ändern, hilft uns das, den Wert Ihres Geldes zu verstehen.

Wie sollten Sie die tragbaren 1000-Watt-Powerstationen testen?

Bevor Sie sich für ein Modell entscheiden, sollten Sie dessen Leistung anhand dieser Schlüsselfaktoren bewerten:

powerstation 1000 watt test

Akkulaufzeit (Stunden): Wir haben unseren Zweitplatzierten, einen 127-W-Raumlüfter, in die Steckdose jedes tragbaren Stromaggregats eingesteckt und ihn auf höchster Stufe laufen lassen, bis die Batterien leer waren. Wir haben aufgezeichnet, wie lange es dauerte, bis der Akku von voll aufgeladen bis ganz leer war.

Spitzenleistungsabgabe (W): Wir schalteten jedes tragbare Netzgerät ein und schlossen ein Kill-A-Watt-Messgerät an. Dann fügten wir eine 50-W-Halogenlampe nach der anderen hinzu, bis das Gerät überlastet war und sich abschaltete. Wir haben den Anstieg in Watt nach jeder hinzugefügten Glühbirne gemessen. Wenn die Überlastung durch die zehn Glühbirnen nicht ausreichte, tauschten wir die Anordnung gegen unsere bevorzugte Überspannung aus und fügten weitere Lampen und andere Geräte hinzu.

Wir schlossen ein leistungsstarkes Bügeleisen an eine der tragbaren Stromstationen an, die wir testeten. Dies taten wir nur dort, wo wir einen Feuerlöscher leicht erreichen konnten. Denken Sie daran, dass Bügeleisen, Haartrockner, Heizstrahler, Wasserkocher und ähnliche Geräte mit offenen Heizelementen immer direkt an eine Steckdose angeschlossen werden sollten, da sie sich schnell überhitzen und in Brand geraten können, wenn sie an ein Verlängerungskabel, einen Überspannungsschutz oder eine tragbare Stromquelle angeschlossen werden.

Aussehen und Haptik: Wie es sich gehört, haben wir jedes Gerät während des Tests ausgiebig angefasst. Wir haben sie auch in die Hand genommen, von Raum zu Raum getragen und jeden Quadratzentimeter ihres Äußeren untersucht.

Powerstation mit 1000 Watt Test – FAQ

Wann lohnt sich die Anschaffung eines tragbaren Powerstation?

Wenn Sie das Geld haben, ist es eine gute Idee, ein tragbares Powerstation zu kaufen. Bevor Sie ein solches Gerät kaufen, sollten Sie überlegen, wie viel Strom Sie für Ihre Geräte benötigen. Was aber, wenn Sie mehr Strom brauchen? Was ist, wenn ein Notfall eintritt und Sie mehr Strom brauchen, als Sie dachten? In der Regel ist es eine gute Idee, vor dem Kauf eines solchen Geräts zu wissen, was man braucht. Wenn Sie das Geld haben, ist es eine gute Idee, etwas mehr zu kaufen, als Sie glauben, dass Sie brauchen werden.

Wo sollte man ein tragbares Powerstation aufbewahren?

Das tragbare Powerstation sollte immer an einem kühlen und trockenen Ort aufbewahrt werden, wenn es nicht in Gebrauch ist, und nicht in der Nähe von Hitze oder Feuchtigkeit. Es ist zwar in Ordnung, wenn Sie Ihr Stromaggregat auf Reisen in Ihrem Auto oder Wohnmobil aufbewahren, aber wenn Sie dies über einen längeren Zeitraum tun, kann sich die Lebensdauer der Batterie verkürzen.

Es ist ratsam, Ihr tragbares Powerstation in einem klimatisierten Raum aufzubewahren. Außerdem sollten Sie den Akku zu 40 bis 50 Prozent aufladen, anstatt ihn vollständig aufzuladen. Dadurch wird die Lebensdauer des Akkus verlängert. Allerdings sollten Sie den Akku in Zeiten aufladen, in denen es in Ihrer Umgebung aufgrund von Winterstürmen, Hurrikanen oder anderen Naturkatastrophen häufig zu Stromausfällen kommt. Dies ist wichtiger als die Maximierung der Lebensdauer der Batterie.

Wie oft müssen tragbare Stromaggregate ausgetauscht werden?

Wenn Sie ein tragbares Stromaggregat häufig verwenden, müssen Sie es möglicherweise ersetzen. Das liegt daran, dass die Anzahl der Male, die ein tragbares Stromaggregat vollständig entladen und wieder aufgeladen werden kann, bevor die Batteriekapazität unter 80 % der ursprünglichen Kapazität fällt, als Einschaltdauer bezeichnet wird. Die meisten Menschen verwenden ein tragbares Stromaggregat nur zwei bis fünf Jahre lang, bei intensiver Nutzung kann die Zeit jedoch kürzer sein.

Powerstation 1000 wh/1000w Test – Fazit

Für diejenigen, die eine zuverlässige Stromquelle benötigen, ist ein tragbares Powerstation eine ausgezeichnete Wahl. Wenn Sie die obigen Hinweise befolgen und Ihre spezifischen Bedürfnisse berücksichtigen, können Sie herausfinden, welche Art von tragbarem Stromaggregat am besten zu Ihrem Lebensstil passt. Vergessen Sie nicht, das Gerät an einem kühlen Ort aufzubewahren und die Batterie bei Nichtgebrauch zwischen 40 und 50 % aufzuladen.

Bei richtiger Pflege und Wartung kann ein tragbares Powerstation mehrere Jahre lang halten, bevor es ersetzt werden muss. Die Investition in ein solches Gerät könnte sich lohnen, wenn Sie planen, es häufig zu benutzen, oder wenn Sie zusätzliche Sicherheit für Notfallsituationen wünschen. Letztendlich macht der Zugang zu tragbaren Energiequellen das Leben sehr viel einfacher.

Lesen Sie auch

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *